63. Folge – Du bestimmst Deine Gefühle selbst

Petra Reinoso

In der heutigen Podcast Folge spreche ich darüber was dir dabei hilft deine Gefühle selbst zu bestimmen, denn in den meisten Fällen lassen wir uns vom Außen steuern, bedeutet, äußere Umstände und Geschehnisse haben Einfluss darauf wie du dich fühlst. Doch du selbst hast es in der Hand, in welcher Schwingung du sein möchtest.

Deine Gefühle kommen nur von dir, bedeutet den Einfluss darauf hast du und nicht die äußeren Umstände. Auch wenn du jetzt vielleicht denkst, wenn du eine nette Einladung zum Essen bekommst, löst das in dir ein angenehmes, freudvolles Gefühl aus, also hat der äußere Umstand dies doch beeinflusst. Ja so scheint es und das klingt auch toll, doch du selbst hast das Gefühl der Freude bestimmt. Leichter erklärt es sich vielleicht mit den negativen Gefühlen. Auch da liegt es bei dir, wie du dich fühlen möchtest. Wenn du dich zum Beispiel schlecht fühlst, weil hinter deinem Rücken schlecht über dich gesprochen wird und du hast dies erfahren, dann liegt es in deiner Hand, ob du dich schlecht fühlst oder nicht.

Wir alle kennen das, doch seit mir bewusst wurde, dass ich allein bestimme wie ich mich fühlen möchte, achte ich sehr darauf. Unser Körper wird süchtig nach Gefühlen, positive und leider auch nach den negativen Gefühlen. Doch die negativen Gefühle bringen dich in eine ganz schlechte Schwingung. Mach dich unabhängig von äußeren Umständen. Deine Gefühle haben immer Einfluss darauf wie du deinen Tag erlebst. Mach deinen Körper süchtig nach positiven Gefühlen. Das manifestiert deinen Sein Zustand, das was du sein möchtest.

Fühle deine besten Gefühle, wie z. Bsp. Liebe oder Freude, fühle sie und erlebe sie im Außen.

Höre Dir nun gerne dazu die neue Podcast Folge an. Ich wünsche Dir ganz viel Freude und gute Erkenntnisse beim Zuhören. Du kannst Dir die Folge auf allen Podcast Apps, bei iTunes, bei Spotify oder auf meinem Blog anhören.

https://www.einmalkubaundzurueck.de/

https://open.spotify.com/show/308u3f9RUfuEt4YjUseCeM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.